+49 (0) 7131 994-1390

Wohnmobil Touren und Stellplätze
in Baden-Württemberg

Liebe Wohnmobilfahrer, lenken Sie doch Ihr Wohnmobil in die vielfältigen Landschaften zwischen Rhein und Schwäbischer Alb, Stuttgart und dem Odenwald.

Drei Naturparke, ein UNESCO-Geopark sowie die Täler von Kocher, Jagst, Enz und Neckar laden zum Radfahren und Wandern ein. Hier treffen sich die Weinbaugebiete von Baden, Württemberg und Franken. Und es heißt, wo Wein wächst, gedeiht auch Lebensart.

Entdecken Sie die Region und ihre schönsten Plätze entlang von sechs ausgewählten Themenrouten.

Wein und Regional genießen

Ausgezeichnete regionale Küche, Besenwirtschaften, Einkaufsmöglichkeiten beim Erzeuger und Museen erwarten Sie.

Kinder und
Familie

Die Naturparke, Klettergärten, interaktiven Museen, Wildtier- und Freizeitparke freuen sich auf große und kleine Entdecker.

Fachwerk und Stadtkultur

Entdecken Sie die malerischen Gassen schmucker Fachwerkstädt-
chen oder besuchen Sie Museen und Freilichtbühnen.

Burgen, Schlösser und Klöster

Eine Route zu historisch bedeutsamen Bauwerken und geschichtsträchtigen Orten im Grenzland von Baden, Württemberg und Franken.

Kur und
Bäder

Für Erholung pur stehen die zahlreichen Thermen und Solebäder.
Freizeitbäder und Badewelten garantieren Spaß und Action.

Limes und
Römer

Folgen Sie dem obergermanisch-raetischem Limes auf seinem Weg – Wachtürme, Kastelle und Museen lassen die Epoche der Römer wieder aufleben.

Natur und Landschaft – ausgezeichnete Qualität

Der UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald und die drei Naturparke Neckartal-Odenwald, Stromberg-Heuchelberg und Schwäbisch-Fränkischer Wald lassen es erahnen: eine ursprüngliche Natur- und Kulturlandschaft erwartet Sie.

Der Schwäbische Wald mit seinen wildromantischen Schluchten, Wasserfällen und Mühlen bietet ebenso wie die Täler von Neckar, Rems, Kocher und Jagst zahlreiche Möglichkeiten für Radtouren und Wanderungen.

Genießen Sie traumhafte Panoramablicke bis hin zur Schwäbischen Alb. Zahlreiche historische Schlösser, Burgen und Klöster prägen das Landschaftsbild ebenso wie malerische Streuobstwiesen, tiefe Wälder und weitflächige Höhenlagen.

Kultur – auf den Spuren von Schloßherr und Burgfräulein

Gleich zwei UNESCO Weltkulturerbestätten erwarten Sie auf Ihren Touren – der Obergermanisch-Raetische Limes und das Kloster Maulbronn am Südwestrand des Strombergs.

Neben den Römern siedelten hier die Kelten, Alemannen und Staufer, deren älteste Stadt übrigens Schwäbisch Gmünd ist. Schmucke Fachwerkhäuschen, die um einen Marktplatz angesiedelt wurden, finden Sie in Weinstadt-Strümpfelbach, Aalen, Bad Wimpfen, Mosbach, Eppingen und Schwäbisch Hall.

Das Kloster Maulbronn ist die am vollständigsten erhaltene und wohl eindrucksvollste mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen. In der 1556 errichteten evangelischen Klosterschule wurden namhafte Persönlichkeiten wie Johannes Kepler, Friedrich Hölderlin und Hermann Hesse unterrichtet.

Die Spuren bekannter Dichter und Denker wie Hölderlin, Schiller oder Theodor Heuss sind noch heute an vielen Orten und zahlreichen Museen zu entdecken.

In den Sommermonaten haben Sie die Qual der Wahl, welche der zahlreichen Freilichtspiele Sie besuchen. Die bekanntesten sind die Burgfestspiele in Jagsthausen und die Freilichtspiele auf der Treppe in Schwäbisch Hall. Zudem locken überregional bekannte Feste wie das Crailsheimer Volksfest oder das Jazz Festival in Aalen.

Regionaler Genuss – Wein, Kultur und Kulinarik

Die sonnigen Lagen des Remstals, die Steillagen am Neckar oder Deutschlands größte Rotweinlandschaft locken mit edlen Tropfen. Lernen Sie auf einer Weinerlebnisführung Wissenswertes und Spannendes über Wein und Kultur oder kehren Sie in einer der traditionellen Besenwirtschaften ein.

Oder kehren Sie in einem der schmucken Landgasthöfe ein und lernen sie „Herrgottsbescheisserle“ und „Nonnenpfürzle“ kennen. Die regionale Küche hat so manche Spezialität und noch mehr Geschichten hinter den Gerichten zu bieten.

Ein echter Tipp ist der Einkauf bei einem Hofladen: Frisch vom Erzeuger! Die reichhaltige Auswahl von gut bürgerlich bis Sterneküche brachte Hohenlohe übrigens die Auszeichnung als erste Genießerregion in Baden-Württemberg. Schmecken Sie selbst!

Salz und Sole – das weiße Gold

Der Abbau des reichhaltigen Sole-Vorkommens prägte die Region deutlich. Der ehemalige Reichtum der Städte zeigt sich heute in seinen prachtvollen Fachwerkhäusern. Und auch heutzutage können Sie Salz und Sole überall erleben.

Gesunden Badespaß finden Sie in einem der zahlreichen Solebäder, wie es sie in Aalen oder Schwäbisch Hall gibt – im Sommer häufig auch als Sole-Freibäder in schöner Aussichtslage.

Oder fahren Sie mit einem Förderkorb rund 180 Meter in die Tiefe des Salzbergwerkes Bad Friedrichshall. Ein wahres Abenteuer für Groß und Klein.

In den Kurstädten Bad Rappenau, Bad Schönborn und Bad Wimpfen wird die Sole, das weiße Gold als Heilmittel mit vielfältigen Indikationen eingesetzt. In den Parkanlagen finden sich mit Gradierwerken oder einem Sole-Aktiv-Park die unterschiedlichsten Bewegungsangebote.

Wir wünschen Ihnen schöne und unvergessliche Tage, genießen Sie Ihre Wohnmobil-Tour! Die sechs Themenrouten mit den Erlebnisstationen stehen Ihnen auch für Ihr mobiles Navigationsgerät zum Download zur Verfügung.

 

Pin It on Pinterest